home tags events about rss login

Things happen.

sh honked 04 Aug 2020 23:15 +0200
convoy: data:,electrichonkytonk-Qgr62K4fMd3r389z32

Did you know that you can change www.reddit links to old.reddit links and they still work? Just faster and more readible?

Please be a good friend and do so.

Best Regards,
Everyone with a slower computer

sh honked 04 Aug 2020 23:11 +0200
convoy: data:,electrichonkytonk-f8bYp2l9sg5FS4lm2d

Our IT sends me a link to an intranet service. My browser complains, because TLS 1.0

I ask IT to deploy proper certificates.

IT sends me screenshots how to enable TLS1.0 in IE.

I'm crying.

sh honked back 04 Aug 2020 21:47 +0200
in reply to: https://honk.tedunangst.com/u/tedu/h/KzTfcP23n3kTRMnWSW
convoy: data:,electrichonkytonk-661xq2mQ4w3PLJ3txW

@tedu

Also, fwiw, under the covers everybody gets cc'd, they just don't get extra special mentioned.

Oh! This is perfectly fine then. I mean I'm replying to one post from one person. I just don't want to let the others out of the loop. If this is invisible magic... works for me

Thanks for explaining

sh honked back 04 Aug 2020 18:44 +0200
in reply to: https://fedi.absturztau.be/objects/b4ad8df6-895a-4fb7-be52-06a5833286e0
convoy: tag:social.tchncs.de,2020-08-04:objectId=32678257:objectType=Conversation

@nawi @wuffel

Warum auch, die IT in Unternehmen besteht zum Großteil eh nur mehr aus Microsoft und Docker.

Da steht ein viel tieferes Problem dahinter, welches es vorher auf diesem Level nicht gab. Wir sind es gewohnt auf Abstraktionsleveln zu arbeiten. Das zeichnet uns aus. Es muss nicht jeder von den kleinsten Teilen an alles verstehen. Bei mechanischen Dingen ist die Funktion oft/meist dennoch offensichtlich, wenn man sich die Mühe macht die Dinge mal aufzuschrauben. Zudem gehen die Kosten mit zunehmender Komplexität nach oben. Das trifft auf auch Hardware zu.

Bei Software ist es so, dass der Komplexitätslevel nicht sichtbar ist. Auf das Automobil übertragen wäre heutige Software kein normales Auto mehr, sondern unförmige Monstertruck ähnliche Gebilde mit 15 Reifen in 13 Größen und 4 Gas-Pedalen mit Auspuff nach vorne. Niemand würde ein solches Gefährt kaufen. Aber da die Qualität und Komplexität unsichbar ist, ist das auf einmal alles völlig egal. Und es gibt nur ein paar Nerds, die das Monster überhaupt erkennen und wissen, dass es auch anders geht. Alle andere "lernen" wie man das Monster bedient. Wie man seine Schwächen kompensiert usw.

Was eigentlich fehlt ist die Erkenntnis, dass wir einfache und verständliche Lösungen brauchen. Wir müssen lernen Probleme richtig zu erkennen und auf dem richtigen Level zu abstrahieren. Stattdessen gehen wir immer den leichtesten Weg und benutzen die höchste Abstraktionsebene die wir finden können. Das ist offensichtlich der schnellste und kostengünstigste Weg.

Warum muss man den Kram darunter verstehen? Der ist doch schon da. Den benutzt man einfach.

Was ich sagen will ist: Softwarekomplexität ist etwas, was es vorher in keiner ähnlichen Form gab und aus unternehmenrischer Sicht lohnt es sich Stack-Türme zu bauen (schnell, günstig).

Also Nerd sieht man das Kartenhaus und wie irgendwann alle nur noch damit beschäftigt sind es vor dem Einsturz zu bewahren, während oben immer noch mehr Karten draufgetürmt werden.

Wird sich was ändern? Sicher nicht. Millionen von Daten werden am laufenden Band entwendet. Die Qualität von Enterprise Software ist unterirdisch. Startups bauen fragile Hipstersoftware sondersgleichen. Hat man irgendwo mal gesehen, dass dafür jemand zur Rechenschaft gezogen wurde? Oder gar mal eine Strafe verhängt wurde?

Auf der anderen Seite schafft jeder mit etwas Geld und LPIC Zertifizierungen den Quereinstieg in - nennen wir sie einmal dünngesäte alternative Unternehmen die Linux / BSD basiert sind. Programmieren als Autodidakt funktioniert auch.

Genau das halte ich übrigens für ein Problem. Warum dürfen Menschen Code anfassen ohne vernünftig(!) ausgebildet zu sein? Programmieren muss zu einer Proffession werden. Programmierer brauchen ethnische Grundlagen, Qualitätswissen usw. zudem sollten wir nicht mehr "den Programmierer" ausbilden, von dem dann erwartet wird, dass er die Top 20 Programmiersprachen beherrscht und gleichzeitig noch Doku und Architektur macht. Wir bräuchten hier mal klar ausgebildete Berufsgruppen mit einer klaren Definition dessen, was sie können und einer Prüfung die auch belegt, dass sie ihre Arbeit auch in einer gewissen Qualität erledigen können.

Wenn wir diese Jobs und Ausbildungen für alle Bereiche der IT hätten, dann würden solche Glashäuser entweder gar nicht entstehen, oder zumindest stabiler gebaut sein.

(und es könnte nicht jeder Hansel ne neue Sprache erfinden. Um die in Unternehmen zu nutzen bräuchte man nämlich erst die entsprechenden Ausbildungen und Leute, die diese Absolvieren... in der Zeit könnten Bullshitsprachen schon wieder sterben).

Phu, das war jetzt viel gebrabbel.

sh honked 04 Aug 2020 18:10 +0200
convoy: data:,electrichonkytonk-661xq2mQ4w3PLJ3txW

@tedu Honk question: Is it possible to make honk take over all @-referenced accounts when honking back? Deleting them is easier than putting them back into the reply post.

Are you not bothered by this? (maybe I'm using honk wrong...)

sh honked back 04 Aug 2020 12:33 +0200
in reply to: https://fedi.absturztau.be/objects/2af2acfd-ed4c-40f3-8c71-ccd7af01ee18
convoy: tag:social.tchncs.de,2020-08-04:objectId=32678257:objectType=Conversation

@nawi @wuffel Das ist leider immer noch so. Ich fürchte, dass Menschen, die in der Informatik fit sind, keine Lehrerstelle anstreben.

Auf der anderen Seite sehe ich es so, dass es gar nicht gewollt ist, dass der Ottonormalbürger technisch mündig wird. Wie sonst will man Spotify, Netflix und Facebook als getrennte Services verkaufen?

Wie sonst, will man die eigenen Interessen gegen die Netzneutralität durchdrücken? Und wie sonst will man walled garden Systeme aufrecht halten.

Wenn alle technisch fit wären, dann würden sie sich eingesperrt vorkommen.

Ich sehe nur eine Bewegung darin, dass man Menschen heute in der Schule zeigen möchte wie man mit dem Internet umgeht. In der Praxis heißt das: Man lernt Facebook und Twitter bedienen. Natürlich mit der Fachkenntnis, die man dabei erwarten würde.

sh bonked 01 Aug 2020 18:10 +0200
original: salixlucida@mastodon.sdf.org
convoy: tag:mastodon.sdf.org,2020-08-01:objectId=32210167:objectType=Conversation

Watch Micro$oft combine TikTok with LinkedIn and Skype and Hotmail to create the worst social media ever 🍿